Persönliche Beratung:029 43 . 976 58 10
DE

Kornspeicher

im Kurhausgarten

Ein besonderer Blickfang im Kurhausgarten ist der ehemalige Kornspeicher. Man kann ihn beim Flanieren auf der Kurpromenade nicht übersehen. Der zweistöckige Fachwerkspeicher wurde Ende des 17. Jahrhunderts gebaut. Er stammt ursprünglich vom historischen Weringhof in Bad Westernkotten.

Die Inschrift auf der Setzschwelle des Obergeschosses lautet: "Dieses Spiker behuete Gott vor Fauer unt Brant unt Segens mit seiner heiligen Hant".

Heute beherbergt der Kornspeicher einen Gastronomiebetrieb. Dazu wurde er 2014 umfassend saniert und umgebaut. So erfolgte u.a. der Anbau eines großen Wintergartens. Das historische Gebäude und der neu entstandene Anbau verbinden Tradition und Moderne.

Heilbad-Ursprung

im Kurhausgarten

Der Ursprung des Heilbades Bad Westernkotten geht in das Jahr 1842 zurück. Er befindet sich im Garten des ehemaligen Hauses Westernkotten 51 (später Kurhaus). Rentmeister Franz Erdmann bohrte dort erfolgreich nach Sole und eröffnete die erste Solebadeanstalt im Ort.

Mit drei hölzernen Badewannen begann damals der Badebetrieb. Mit dem von einem Pferd angetriebenen Göpel wurde die Sole in eine eiserne Pfanne gepumpt, durch Kohlefeuerung erhitzt und anschließend den Wannen zugeleitet.

© Copyright 2022 • Verkehrsverein für Bad Westernkotten und die Stadt Erwitte e.V.
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Cookie-Hinweis: Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von Ihnen sind erforderlich, während andere uns helfen unseren Internetauftritt zu verbessern. Sie können allen Cookies über den Button "Alle akzeptieren" zustimmen, oder Ihre eigene Auswahl vornehmen und diese mit dem Button "Auswahl akzeptieren" speichern.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close